Rothaarige Ehefrau Schneller Blowjob In Der Umkleidekabine. Kleomodell

0 Aufrufe
0%


Hallo und danke, dass du meine Geschichte gelesen hast.
Da Englisch meine Zweitsprache ist, muss ich mich zunächst für eventuelle Tippfehler entschuldigen.
Ich müsste auch sagen, dass diese Geschichte sexuelle Beziehungen zwischen Erwachsenen und Kindern beinhaltet, also finde eine andere Geschichte, wenn dich dieses Thema nicht interessiert =) Ich sollte auch sagen, dass ich kein Pädo bin und diese Geschichte nur FIKTION ist, und ich würde nie etwas Sexuelles mit einem Kind machen. Ich liebe auch die positiven und negativen Reaktionen auf meine Geschichte, aber lasse sie reifen und erzähle sie wahrheitsgemäß. Ich hoffe euch gefällt die Geschichte =)
Ich babysitte übers Wochenende auf Tyra.
Mein Name ist Garry, ich bin 18 Jahre alt und lebe außerhalb einer kleinen Stadt.
Ich lebe im Sommer allein, meine Familie hasst es, sie verbringen die meiste Zeit in unserem Cottage.
Ich wohne auf der Straße, es gibt drei weitere Häuser, alle kennen sich gut, und ich babysitte oft die Kinder in der Nachbarschaft, um etwas Geld zu verdienen.
Es war ein normaler Freitagnachmittag und ich ging die Post holen.
Auf dem Rückweg hielt mich einer der Nachbarn an und sagte:
Hey, hast du nächstes Wochenende frei? Weil wir meine Mutter und meinen Vater sehen werden, aber ihre 10-jährige Tochter Tyra Flugangst hat und wir uns gefragt haben, ob Sie sie sich ansehen könnten? Natürlich zahlen wir Ihnen gutes Geld..?
?Ich habe keinen Plan, ich schaue ihn mir gerne an? Ich antwortete. ?Wann gehst du??
?Fahren wir am Freitag früh ab und kehren am Sonntagabend zurück?
Als der nächste Freitag kam, kam Tyra und saß nebenan, sodass sie nicht viel Zeug mitbrachte.
Freitag war ein sehr regnerischer Tag, also wollen wir, nachdem wir uns von der Familie verabschiedet haben, hineingehen.
Nachdem er eine Weile gegessen und geredet hatte, fragte er, ob er sich einen Film ansehen könne.
?Na sicher? Ich sagte, aber ich glaube nicht, dass ich viele Filme habe, die dir gefallen werden, also solltest du nach Hause laufen und ein paar deiner eigenen finden?
Er stimmte zu und rannte davon.
Ein paar Minuten später kam er mit einer Hannah-Montana-DVD zurück und war klatschnass.
Auf dem Rückweg fiel er in fahles Wasser. Ich bat ihn, sich auszuziehen und in die Waschmaschine zu stecken, während er ein Bad nahm.
Er kam nur mit einem Handtuch aus dem Badezimmer und sagte, dass alle seine Kleider zu Hause seien.
Ich fragte ihn, welche Kleidung ich zurückbringen solle, und er sagte, es sei nicht wichtig und ich könnte welche haben.
Ich rannte zu ihr nach Hause und fand ein Oberteil, einen Slip und einen Rock.
Ich schaute aus dem Fenster, als ich die Treppe hinunterging, und als es stärker zu regnen begann, packte ich die Kleider in eine Tasche und rannte nach Hause.
Als ich hereinkam, hörte ich Hannah Montana aus dem Wohnzimmer singen. Ich ging hinein und Tyra saß immer noch im Handtuch auf der Couch und sah fern.
Ich gab ihr die Kleider und ging ins Badezimmer, um mir etwas Trockenes zu holen.
Als ich fast alle meine Klamotten auszog, nur meine Boxershorts, hörte ich Tyra den Raum betreten.
Sie hatte nur einen Slip an und sagte: Hey, stört es dich, wenn ich nur einen Slip drin trage? Mache ich das immer zu Hause? ?Sicherlich? Ich antwortete.
?Ist es in Ordnung, wenn du nur Boxershorts trägst? Siehst du, meine Familie ist FKK, also sind wir fast immer nackt oder zu Hause in Unterwäsche, und wir sind fast jeden Sommer im FKK-Camp?
Oh, das wusste ich nicht? Ich antwortete.
Nein, wir haben nicht zu viel gesagt. Sag es lieber nicht jedem???
Sicher, ich werde es niemandem erzählen?
Ich trug ein Hemd und eine Hose, obwohl darauf stand, dass ich nur meine Lieblingskisten tragen durfte.
Wir gingen ins Wohnzimmer und sahen uns einen Film an.
Ich war neugierig auf die Sache mit der Nacktheit und sagte zu ihm:
?Falls Sie dafür nicht in Frage kommen, kann ich Ihnen ein paar Fragen zum Nudismus stellen?
?Sicherlich? sagte.
Okay, bist du immer nackt? Und würdest du alles nackt machen?
Ja, sind wir fast immer nackt, wenn wir alleine sind?
Aber findest du nicht, dass es ein bisschen seltsam ist, mit anderen Menschen nackt zu sein?
Nein, ich bin gerne nackt und es ist mir egal, ob die Leute um mich herum nackt sind, solange es ihnen egal ist, ob ich nackt bin?
Hm okay? Ich sagte.
Magst du es nicht, nackt zu sein? Sie fragte
?Ich bin mir sicher. Ist es ein gutes Gefühl, keine Kleidung anzuziehen? Ich sagte.
Genau darum geht es beim Nudismus, sich wohl zu fühlen und sich nicht darum zu kümmern, was andere über einen denken. Warum versuchst du es nicht jetzt? Sie fragte?
?Was? Meinst du jetzt nackt?
?Ja? sagte sie und stand auf, zog ihr Höschen aus und war plötzlich nackt.
Wow, ehh, ich schätze das ist ein bisschen, okay?
Okay, dann versuche es erst mal mit Boxershorts?
Okay, kann ich es versuchen?
Ich stand auf und zog mein Hemd und meine Hose aus.
?Mochtest du?? sagte Tyra.
?Ja? Nicht schlecht? sagte ich und lächelte
Hören Sie, ich habe Ihnen doch gesagt, dass es Ihnen gefallen würde. Und ich schätze, du willst das mehr?
?Was??
?Dies? sagte er und zog meine Boxershorts herunter und wir standen beide nackt da.
Ohh, ehh, okay? Ich kann nur sagen, war es ihr ziemlich peinlich, was machen wir jetzt??
Nichts, nur das, was wir vorher gemacht haben? Erwiderte er und setzte sich wieder hin und sah sich den Film weiter an.
Ich saß neben dir.
Als der Film zu Ende war, sagte ich ihm, es sei Zeit, sich anzuziehen, weil wir zum Lebensmittelgeschäft gingen. Wir zogen uns beide an und verließen das Haus.
Als wir zurückkamen, ging ich mit all dem Essen in die Küche. Tyra kam bald darauf herein und das erste, was sie tat, war, all ihre Kleider auszuziehen und mich zu fragen, ob ich dasselbe tun würde.
Ja, das werde ich bald.
?Ach komm schon? Er sagte: Siehst du, ich bin schon nackt?
Ich betrachtete ihren jungen nackten Körper und fing tatsächlich an, ein wenig geil zu werden, wenn ich sie ansah.
Sie war etwas mollig und fing an, Brüste zu bekommen und hatte keine Körperbehaarung.
Sie machte einen Sternsprung und das war’s, ich war jetzt voll erigiert.
Komm schon, zieh dich aus? sagte
Natürlich konnte ich meine Hose jetzt nicht ausziehen, dann würde er meinen harten Schwanz sehen.
?Ich werde es später tun? Ich sagte.
Nein, zieh dich jetzt aus? Nachdem er das gesagt hatte, packte er meine Hose und zog sie herunter, und bevor ich ihn aufhalten konnte, tat er dasselbe mit meinen Boxershorts.
Ohh, was ist mit deinem Penis passiert? Er sagte: Vorher war es viel kleiner, ist es jetzt länger und steifer? Er berührte mit seinem Finger die Spitze meines Penis.
Wow, hast du eine Erektion? Die ältere Schwester meiner Freundin hat uns erzählt, was passiert, wenn Jungs ihren Penis in die Vagina von Mädchen einführen wollen?
Ja, Entschuldigung, du hättest es nicht sehen sollen? sagte ich und zog meine Hose wieder an.
Ist schon okay, ich habe noch nie Sport gemacht, es war gut, kann ich es nochmal sehen? sagte.
?Das nennt man eine Erektion? Ich sagte.
?Ohh ok. Aber kann ich es wieder sehen?
Ich glaube nicht, dass das eine gute Idee ist.
Bitte, ich werde niemandem davon erzählen?
?OK? Ich sagte, aber du musst versprechen, es niemandem zu erzählen?
?Das verspreche ich? Er lächelte und zog mir Hosen und Boxershorts aus, bevor ich etwas tun konnte.
?Wow,? Es ist seltsam, dass es so groß geworden und so hart geworden ist, sagte er.
Ist es schwieriger geworden, mich zu beobachten?
ui, ja.? Ich sagte, ich schäme mich
Wow, ist das schön? Sie lächelte.
Bevor ich Zeit hatte, etwas zu sagen, griff er mit beiden Händen nach meinem Schwanz und sagte: Wow, es fühlt sich gut an, es zu berühren, ist es so hart und schön? sagte.
?Hier? sagte er und setzte sich hin und spreizte seine Beine? Du kannst meine Vagina berühren, wenn du willst
Ich setzte mich vor ihn und streckte meine Hand aus. Sie stöhnt ein wenig, als ich ihre kahle kleine Fotze berühre, ich führe langsam meinen Finger in sie ein.
Wow, war das toll? Sagte er und stand auf. Ich tat dasselbe, immer noch mit einem Fehler.
Können wir das später heute noch einmal machen? Sie fragte
äh, sterben?
Sie ging ins Wohnzimmer und ich rannte fast ins Badezimmer und ich hatte einen tollen Orgasmus, als ich ihre Fotze an meinem Finger roch.
Ich ging zurück ins Wohnzimmer und Tyra saß immer noch nackt auf der Couch.
Ich saß neben ihm, er schaute auf meinen Schwanz und sagte
Was ist passiert, dein Penis ist wieder klein, kannst du ihn jederzeit vergrößern?
Ja, im Grunde?
Toll, kannst du später erwachsen werden?
?Sicherlich? Ich sagte.
Wir haben den Rest des Nachmittags nicht viel gemacht, Filme geschaut, Spiele gespielt und Pizza bestellt. Als wir mit dem Essen fertig waren, fragte er, wie und warum mein Penis gewachsen und hart geworden sei.
Also erzählte ich ihm ein bisschen über Sex.
Toll, also sagst du, du sollst deinen Penis in meine Vagina stecken?
Nein, nein Erwachsene machen das also miteinander?
Aber du hast vorhin gesagt, dass dein Penis immer größer wird, während du mich beobachtest.
?In Ordnung..? Ich stotterte
Du willst also deinen Penis in meine Vagina einführen? Du kannst es sagen, ich werde es niemandem sagen?
Okay, ich will es tun, aber entspann dich, werde ich etwas mit dir machen? Ich sagte
Wir können es versuchen, wenn du willst, aber dein Penis ist vielleicht etwas größer als meine Vagina, aber lass es uns versuchen
Er lehnte sich zurück und spreizte seine Beine und zeigte mir seine kleine kahle Fotze und mein Schwanz wurde hart.
?Ich glaube nicht??..?
?Ach, komm schon? rief er, siehst du, wenn du dir meine Vagina ansiehst, ist dein Penis wieder gewachsen?
?Versuchen Sie, es einzulegen? sagt weiter.
?OK? Ich sagte, ich weiß, dass ich falsch lag, aber ich konnte es nicht ertragen.
Ich stellte mich vor ihn und wollte ihn gerade ficken, als er sagte:
Ist schon okay, du kannst deinen Penis in mich stecken, aber du darfst es niemandem sagen, okay?
?Okay, ich verspreche es?
Ich drückte meinen Schwanz in seine kleine Fotze und es war so eng und ich hatte Lust zu kommen, sobald ich den Schwanzkopf hineinbekam, aber ich schaffte es, ihn zurückzuhalten.
Ich fragte Tyra, ob es ihr gut gehe, und sie sagte: Ja, es ist gut und tut gleichzeitig ein bisschen weh, aber meistens ist es okay, also mach weiter?
Ich drückte ihn noch fester, jetzt war mein ganzer Schwanzkopf in ihm und ich ging nicht weiter hinein, aber das reichte mir. Ein paar Minuten später fragte mich Tyra:
Manchmal sagten Sie, nach einer Weile kommt etwas aus dem Penis, kommt es in mich rein?
Nein, soll ich es herausnehmen, bevor es passiert?
Gleich nachdem ich gesagt hatte, dass ich es nicht länger ertragen konnte, ging ich gerade noch rechtzeitig nach draußen, um mir auf den Bauch zu spritzen.
Wow, bist du fertig? Was kommt aus deinem Penis?
Es heißt Siemens, machen sie so Babys?
?Toll, wie schmeckt es?? Sagte er und rieb seinen Finger und steckte seinen Finger in seinen Mund.
?mmm, gut, vielleicht steckst du es mir das nächste Mal in den Mund??
?Nächstes Mal?? Ich sagte
?ja, gefällt mir sehr gut, können wir das jederzeit wiederholen?
Großartig, ich freue mich darauf, aber denkst du, ich kann jetzt einmal deine Vagina probieren?
?Weitermachen? Sie lächelte und spreizte ihre Beine
Nachdem ich ihre Fotze eine Weile geleckt hatte, sagte ich, wir müssten aufräumen.
Nachdem wir zusammen geduscht hatten, gingen wir ins Wohnzimmer und sahen eine Weile fern.
Sie fragte mich, ob ich ihren Rücken massieren könnte, wie es ihre Mutter abends tat.
Ich sagte, das könne ich natürlich tun und bat ihn, sich hinzulegen.
Ich setzte mich neben sie und fing an, ihre Schultern zu massieren und ging ihre Taille hinunter und direkt über ihren Hintern.
Sie stöhnte ein wenig und spreizte ihre Beine, als ich anfing, ihre süßen kleinen Wangen zu massieren, damit ich ihren kleinen Arsch sehen und eine nette Frau aus ihrem kleinen Arschloch holen konnte.
Ich massiere weiter ihren Arsch und bewege mich näher an ihr kleines Arschloch heran.
Nach ein paar Berührungen fragte ich, ob ich versuchen könnte, meinen Finger hineinzustecken.
Er stöhnt nur und spreizt seine Beine noch mehr.
Ich drückte meinen Finger gegen sie und ihr Arsch war noch enger als ihre Muschi.
Nachdem ich sie eine Weile in den Arsch gefickt hatte, ging ich nach unten und massierte ihre Beine.
Ich sah auf die Uhr und sagte, es sei Zeit fürs Bett, also gingen wir beide in mein Zimmer und legten uns auf mein Bett.
Kurz bevor ich schlafen ging, dachte ich darüber nach, was ich am nächsten Tag mit Tyra machen sollte, und ich schlief mit einem breiten Lächeln ein.
Ich hoffe, euch hat die Geschichte gefallen und ich muss mich noch einmal für all die Tippfehler entschuldigen.
Das nächste Kapitel der Geschichte kommt bald und wenn du eine Idee hast, was als nächstes passieren könnte, kannst du mir gerne eine Nachricht schicken =)

Hinzufügt von:
Datum: September 27, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert